UrbanTech

israel innovation hub ohne diw.png

Die Städteplanung der Zukunft steht vor vielen Herausforderungen - Bauen, Wohnraum schaffen, Infrastruktur modernisieren, Transport ermöglichen.

Dabei sind gleichzeitig verschiedenste Akteure involviert, um diese Probleme zu meistern. Nur intensiver Austausch zwischen Öffentlicher Hand, Baugesellschaften, Eigentümern, Mietern und Vermietern, Verkehrsplanern, Unternehmern und Dienstleistern macht es möglich.

Der Urban Tech Hub greift diese Herausforderung auf und will Austausch ermöglichen. In welchen Feldern wird was am Dringendsten benötigt, und welche Akteure sind involviert? Wo revolutioniert Technik und Innovation das Denken? Und welche Erfahrungen haben Tel Aviv, Frankfurt und andere Städte gemacht, um die Probleme zu lösen?

Wir bringen ein Fachpublikum an einen Tisch. Gemeinsam destillieren wir die Hot Issues, diskutieren die Probleme und Ideen. Am Ende steht eine Work List, für die wir Lösungen suchen. Regelmäßige Pitches, Challenge-Runden und Business-Delegationen nach Israel ermöglichen den Wissensaustausch und den Transfer.

Der Urban Tech Hub spricht alle Insider an: Unternehmen und Investoren, Stadtdezernate und Landesministerien, Startups und Forschungsinstitutionen. Gemeinsam denken wir die moderne Stadt weiter.

Die Macher des Hubs
CHRISTIAN KUSULIS
Dr. ERIK BOSKA

Christian Kusulis ist Partner der Rechtsanwaltssozietät Graf von Westphalen in Frankfurt und verantwortet dort u.a. den Israel-Desk der Kanzlei. Seit 2014 leitet er die Geschäftsstelle Rhein-Main der Deutsch-Israelischen Wirtschaftsvereinigung.

Dr. Erik Boska ist Gründer des Proptech-Startups CUNIO, mit dem er Akteure auf dem Immobilienmarkt vernetzt.