Unternehmer, Startups, Institutionen - ein Netzwerk. In Israel und Deutschland.

Seit 1967 aktives Netzwerk

1967 von deutschen Unternehmern auf Initiative von Walter Hesselbach in Frankfurt am Main gegründet, ist das Selbstverständnis der Deutsch-Israelischen Wirtschaftsvereinigung stets vom Austausch zwischen Deutschland und Israel geprägt. Über 100 Unternehmer und Unternehmen, Berater und Juristen sowie Politiker und Vertreter von Institutionen haben sich in der D-I-W zusammengeschlossen. Ihnen gegenüber steht das vielschichtige Netzwerk der Schwestervereinigung, der Israelisch-Deutschen Industrie- und Handelskammer AHK Israel in Tel Aviv.

Gemeinsam haben D-I-W und AHK in den letzten 50+ Jahren zahlreiche Events organisiert, Handelspartner zusammengebracht und Unternehmer entlang innovativer Ideen verknüpft.

Präsidium und Kuratorium

Seit 2011 ist Hildegard Müller Präsidentin der Deutsch-Israelischen Wirtschaftsvereinigung. Durch die enge Verknüpfung mit der Israelisch-Deutschen Industrie- und Handelskammer ist sie gleichzeitig Vizepräsidentin der AHK Israel. Geschäftsführer beider Schwesterkammern ist Grisha Alroi-Arloser.

Ihnen zur Seite stehen engagierte Unternehmer aus unterschiedlichen Bereichen, die das Präsidium stellen. Ein Kuratorium aus Politik, Verbänden und Unternehmen berät das Präsidium.

HM.png

Hildegard Müller

Präsidentin

Verband der Automobilindustrie, Präsidentin

Staatsministerin im Bundeskanzleramt a.D.